Interessante Fische: die FlossensaugerFlossensauger

Die Flossensauger gehören mit zu der Familie der Plattschmerlen, die auch unter dem Namen Bachschmerlen bekannt sind. Dank ihrer Brust- und Bauchflossen sind die Tiere in der Lage, einen Saugeffekt zu erzeugen. Durch ihn können Flossensaugersich selbst bei einer stärkeren Strömung problemlos an Steinen festhalten. In Aquarien fallen sie besonders häufig dadurch auf, dass sie sich an Scheiben festsaugen. Es handelt sich um sehr ruhige Fische, die sich langsam, mitunter gar träge durch das Wasser bewegen. Flossensauger leben am Boden des Aquariums und ruhen sich häufig aus.

Wissenswertes rund um die Flossensauger

Die Flossensauger stammen aus dem südostasiatischen Raum. Meist sind sie in fließenden Gewässern zu finden, die durch höher gelegene Regionen fließen. Flossensauger werden bis zu 6 Zentimeter lang. Die Geschlechter der einzelnen Tiere sind schwer zu unterscheiden. In der Regel haben erwachsene Männchen einen breiteren Kopf als ihre Weibchen. Flossensaugersind Freilaicher. Sie betreiben keine Brutpflege, sondern legen ihre Eier in das freie Wasser ab. Mitunter wählen sie auch Pflanzenbestände.

Die richtige Haltung von Flossensaugern

Flossensauger sind nicht gerne allein und sollten in einer Gruppe von 5 Exemplaren gehalten werden. Damit sich der Fisch wohl fühlt, sollte das Becken möglichst strömungsreich sein. Auf diese Art wird ihr natürlicher Lebensraum imitiert und perfekte Bedingungen geschaffen. Für den Boden eignen sich große Kieselsteine. Alternativ können auch glatte Steinflächen genutzt werden. Wichtig ist, dass sich das Tier auf dem Bauch legen kann, ohne sich an scharfkantigen Gegenständen zu verletzen. Das Aquarium sollte ein Mindestvolumen von 80 Litern haben, um den Tieren ausreichend Platz zu bieten.

Das richtige Futter für Flossensauger

 Es ist sehr wichtig, das richtige Futter für die Tiere zu wählen. Bei den Fischen handelt es sich um Aufwuchsfresser. Dies bedeutet, dass die Tiere sich hauptsächlich von dem Aufwuchs im Algenrasen ernähren. Darüber hinaus sollten Sie ihnen Futtertabletten und feines Frostfutter reichen. Halten Sie sich unbedingt an die auf der Verpackung angegeben Rationen. Werden die Flossensauger zusammen mit anderen Fischarten gehalten, vertilgen sie gerne die übrig gebliebenen Reste des Futters. Dieses nehmen sie vom Boden auf, nachdem es herabgefallen ist.
Angebot
Frostfutter Fischfutter 5X 100g Blister Oktett, Mischfutter 8 Sorten in einem Blister...
  • Frostfutter
  • mit Trockeneis
  • + Extra Kühl Akku je nach Witterung

Die Haltung mit anderen Fischarten zusammen

Flossensauger sind sehr ruhige und friedliche Tiere. Sie lassen sich problemlos mit anderen Fischarten zusammenhalten. Um das gefahrlose Miteinander nicht zu gefährden, sollte jedoch die richtige Haltung beachtet werden. Die Fische sind bodenlebende Fische. Sie ernähren sich, wie bereits zuvor erwähnt, zum großen Teil von den herabfallenden Futterresten andere Fische. Aus diesem Grund sollte darauf geachtet werden, nicht zu viele den Flossensaugern ähnliche Arten zu halten. Besteht eine erhöhte Futterkonkurrenz, kann dies zu Kämpfen oder dem Verhungern einzelner Tiere führen. Auch ist es wichtig, dass jeder Flossensauger seinen eigenen runden Stein hat. Er sollte groß genug sein, dass sich das Tier hierauf problemlos legen kann. Flossensauger nehmen ihre Steine gerne als Stammplatz ein und reagieren unter Umständen aggressiv, sollte aus Platzmangel ein anderer Fisch dort liegen.